Leopard: Spotlight hört nicht auf die Festplatte zu indizieren

Ich hatte nach der Installation von OS X 10.5 Leopard das Problem, dass Spotlight immer wieder von vorne begonnen hat die Festplatte zu indizieren. Da der Rechner dadurch relativ stark belastet wird und die Festplatte ständig rödelt musste das Problem irgendwie behoben werden.

Zuerst habe ich das Indizieren für alle Volumes unterbunden. (Terminal.app öffnen)

sudo mdutil -i off /Volumes/Macintosh\ HD
sudo mdutil -i off /Users/arne

Das zweite Volume ist mein FileVault verschlüsseltes Home-Verzeichnis.

Danch war erstmal Ruhe, aber befriedigend ist die Lösung natürlich nicht. Also habe ich nacheinander das Indizieren für die Volumes wieder aktiviert und bemerkt, dass das FileVault Home-Verzeichnis die Probleme verursacht. Mit folgendem Befehl habe ich dann den Spotlight Index auf dem Volume gelöscht und neu anlegen lassen:

sudo mdutil -E /Users/arne
sudo mdutil -ai on

Im Prinzip ist die Lösung die selbe wie damals bei dem DWL-122 Problem, ich musste nur erstmal herausfinden, dass es das Home-Verzeichnis war, welches die Probleme verursacht hat.

Veröffentlicht von Arne Brodowski am 1. Nov. 2007, 13:04 in , , , , , , .


Kommentare

Dein Kommentar

 (Wird nicht veröffentlicht)

Zeilenumbrüche und führende Leerzeichen bleiben erhalten.